End Plastic Soup

End Plastic Soup ist eine Initiative, die Plastik und Müll an Land und im Wasser sammelt, um die Plastiksuppe in den Weltmeeren zu bekämpfen. Im Rahmen dieser Initiative haben wir den Rotary Club Hagen im Bremischen bei seiner Plastiksammelaktion am Weserdeich unterstützt.

Kanufahren 2020

bei uns ist es zu einer kleinen Tradition geworden jedes Jahr einmal gemeinsam Kanu zufahren. Dieses Jahr haben wir uns bei der Schiffdorfer Stauschleuse Kanus ausgeliehen und sind auf der Geeste in Richtung Weser gepaddelt. Dabei konnten wir tollstes Spätsommerwetter genießen.

Kogge trifft Playmobil

am 07. September haben wir uns im deutschen Schifffahrtsmuseeum Bremerhaven die Ausstellung “Kogge trifft Playmobil” angeguckt. Dabei ist die Geschichte rund um die, in der Weser gefundenen, Kogge aus der Hansezeit mit Playmobilfiguren nachgestellt und zeigt auf verspielte Art was die Hanse war, wie die Kogge gebaut wurde und wie sie geborgen wurde.

Rotaract Hinter Gittern

Es war ein toller Tag im Amtsgericht Cuxhaven 🙂

Am 29. Februar 2020 hatte der Rotaract Club Land Hadeln zur Besichtigung des Amtsgerichts Cuxhaven und der ehemalige Justizvollzugsanstalt eingeladen.

Wir hatten viel Spaß beim hinter die Kulissen schauen und waren froh, dass wir die „du-kommst-aus-dem-Gefängnis-frei-Karte“ hatten. Anschließend haben wir den Abend bei einem leckeren Burger zusammen ausklingen lassen. Dabei haben wir uns sehr über das Dabeisein eines neuen Rotaract-Freundes gefreut.

Wir suchen dich!

Wir suchen neue Mitglieder !

Hast du Lust auf soziales Engagement und Freundschaft – regional und weltweit ?

Rotaract ist ein Serviceclub für junge Leute von 18-30.

Wir planen und organisieren Veranstaltungen und Projekte für den guten Zweck und sind Teil eines weltweiten Netzwerks. Bei Rotaract kann man sich weiterentwickel, seine Softskills stärken, Leadership üben, die Welt entdecken und dicke fette Partys feiern.

Komm doch einfach ein Mal mit! – Jeder ist herzlich willkommen.

Fragen zur nächsten Aktion gerne als PN an mich oder an bremerhaven-vorstand@rotaract.de

Infos auch unter bremerhaven.rotaract.de

Erfolge bei “Deckel gegen Polio – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung”

 

Am 31.05 konnten wir sage und schreibe 436 Kilogramm Deckel in der Grundschule Stella Maris abholen – hier bekam die Klasse, die am meisten sammelt einen Klassensatz Basketball-Karten für ein Spiel der Basketballmannschaft Eisbären Bremerhaven in der kommenden Saison.

Am 08.06 haben wir dann noch einmal 59 Kilogramm in der Johann-Gutenberg-Schule abholen können. Hier haben die Klasse 5a und einige Helfer aus der zehnten Klasse fleißig gesammelt.

Wir danken den Kindern, Eltern, Lehrern und allen Helfern für ihre Unterstützung im gemeinsamen Kampf gegen Kinderlähmung!

Helfen Sie mit Ihrem Einkauf auch anderen!

– unter diesem Leitsatz haben wir am vergangenen Samstag, den 29. April 2017 im E-Center Küver in Bad Bederkesa eine sogenannte „Kauf eins mehr“-Aktion organisiert.

Wie der Name schon sagt, werden die Kunden des Supermarktes bei dieser Aktion angesprochen, zusätzlich zu Ihrem Einkauf ein weiteres haltbares Lebensmittel oder Hygieneprodukt (beispielsweise Babynahrung, Nudeln, Salz, Konserven etc.) einzukaufen. Die Produkte werden nach dem Einkauf eingesammelt und an die Tafel in Bad Bederkesa gespendet.

Innerhalb der 6-stündigen Aktion konnten wir dank der Unterstützung vom Team des E-Center Küver und vor allem den zahlreichen Spenderinnen und Spendern viele Lebensmittel sammeln, die der Tafel und somit bedürftigen Mitbürgerinnen und Mitbürgern zugutekommen.

„Kauf eins mehr“-Aktionen werden regelmäßig überall in Deutschland und auch weltweit durchgeführt. Dabei geht es vor allem darum, zu zeigen, dass man schon mit wenigen Mitteln anderen Menschen helfen kann.

 

„Stärke dein Team“ – Teambuilding und Gruppenpädagogik für Freizeitgruppen

Am 18. März durften wir zusammen mit Janne Baden einen Workshop zum Thema „Stärke dein Team“ machen. Janne Baden ist zurzeit Studentin im letzten Semesters des Masters Process Engineering and Energy Technology (PEET) an der Hochschule Bremerhaven (PEET an der HS Bremerhaven). In einem der von ihr besuchten Module gehört die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines Workshops zum Thema „Leadership“ dazu. Aufgrund ihres sehr breit gefächerten, sozialen Engagements fiel bei ihr die Wahl auf das Teambuilding, welches heute sowohl alltäglicher Teil des Geschäfts- als auch des Freizeitlebens ist. Durch eines unserer Mitglieder, das Janne bereits kannte, entstand der Kontakt und es freute uns sehr, dass sie uns für diesen Workshop letztenendes auswählte. Das Ziel war das Testen der Auswirkung von verschiedenen Aufgabenstellungen und Vertrauensspielen auf die Gruppendynamik bzw. welche Gruppendynamik schon vorhanden sein muss.

So waren die vier Stunden in unterschiedliche Teile geteilt. Zu Beginn durfte die obligatorische Vorstellungsrunde nicht fehlen, da auch mehrere Gäste dabei waren. Danach ging es aber schnell „an’s Eingemachte“ und es musste der Gordische Knoten mit verbundenen Augen gelöst werden. Als nächstes stand eine Übung auf dem Plan, die schon einiges an Vertrauen in die Gruppe forderte. Auf dem Bild links ist dies sehr gut zu erkennen. Es wurde ein Spalier gebildet, durch das jeweils eine Person rennen sollte. Allerdings wurden die Arme erst kurz vor einem möglichen Zusammenstoß gehoben. Weiterhin folgten eine Variante des Crowdsurfing und die Übung, die am meisten Vertrauen benötigte. Die Gruppe bildete wieder ein Spalier, sodass die eigenen Arme die Person gegenüber fast berührten. Nun stellte sich jemand auf einen Kasten, dessen Oberfläche ungefähr auf Höhe der Arme war und ließ sich dann rückwärts auf die Arme der anderen fallen. Wenn Mann oder Frau dort oben steht, brauchst es doch mehr Mut, als zuerst gedacht. Als weitere große Übung wurden zwei Gruppen gebildet, die jeweils einen Parcours aufbauten und den Partner oder die Partnerin (denen die Augen verbunden wurden) dort hindurchführten. Abgerundet wurde der Tag noch mit einer Runde Büffeljagd und Rübenziehen. Zum Schluss wurde der Workshop noch ausgewertet, damit Janne für ihre Hausarbeit die benötigten Daten zur Verfügung stehen.

Wir bedanken uns sehr herzlich für den Workshop! Uns haben diese Stunden sehr viel Spaß gemacht und unser Gruppenzusammenhalt wurde nochmals bestärkt.

Ein Kuschelsofa für’s Familienzimmer

Am letzten Donnerstag (16.02.2017) konnten Maike und Maximilian nun endlich unsere Spenden von der Charterfeier übergeben. Wir freuen uns, dass das StudienPlätzchen mit der Spende ein Kuschelsofa für das Familienzimmer finanzieren kann. Vielen Dank nochmal an alle, die auf der Charterfeier gespendet haben, auch wenn dies schon ein bisschen her ist.

Mehr Informationen dazu findet Ihr in den der Rubrik “News” der Hochschule Bremerhaven: Ein Kuschelsofa fürs Familienzimmer

Informationen zum StudienPlätzchen gibt es hier.

Die Familienbeauftragte der Hochschule Bremerhaven Maren Mahnken freut sich über die Spende von 200 Euro, die ihr Maike und Maximilian überreichen. Quelle: Hochschule Bremerhaven